Willkommen
Einführung
Medizinisches
Unsere Klinik
Diagnostik
Therapie
Wellness
Konzept
Reha-Ziel
Hinweise
Kontakt
Anreise
Links
Impressum

Technische Hinweise:

Optimiert für Auflösung 800 x 600 Pixel.

Die Formatierung des Textfeldes ist auf übliche Standardeinstellungen von Druckern abgestimmt   (Direktausdrucke ohne Randanschnitt möglich).

Diagnostik

Diagnostische Angebote

Bei der Rehabilitation von Sportlern ist einer subtilen Herz-Kreislaufdiagnostik ein besonderer Stellenwert beizumessen. Diese Diagnostik stellt eine unabdingbare Voraussetzung dar, um einen individuell ausgerichteten Trainingsplan zu gestalten und den Trainingsverlauf adäquat überwachen zu können.

Im einzelnen stehen die folgenden Untersuchungsmethoden zur Verfügung:

  • Ruhe-EKG (12 Standardableitungen, zusätzlich Spezialableitungen Nehb D, A, I, V7, V8, V9)
  • Belastungs-EKG (kontinuierliches Monitoring und Dokumentation des zwölfkanaligen Gesamt-EKG, bedarfsweise Simultanaufzeichnung von bis zu 24 Känälen)
  • Pulsoximetrien (unblutige Messungen der prozentualen Blutsauerstoffsättigung in Ruhe und unter Belastung)
  • Lactatmessungen (bedarfsweise Bestimmungen der Blutmilchsäurespiegel in Ruhe und unter Belastung)
  • Langzeit-EKG (Erfassung von Herzrhythmusstörungen, erweiterte Risikoabschätzung durch zusätzliche Analysen der Herzfrequenzvariabilität, des ST- und QT-Verhaltens)
  • Hochverstärktes Oberflächen-EKG zur Spätpotentialanalyse (Analyse von Summationsvektoren im Zeitbereich, Einzelkanalanalysen im Frequenzbereich / spectrotemporales Mapping, jeweils bei Risikopatienten)
  • Ultraschalldiagnostik des Herzens (Echokardiographie mit Farb-, PW-, und CW-Doppler)
  • Ergometrische Leistungsmessung (Erfassung der maximalen Belastbarkeit in Watt mittels Fahrradergometer, der maximal zurücklegbaren Geh- bzw. Laufstrecke mittels Laufbandergometer)
  • Lungenfunktionsprüfung (Messung von Lungenvolumina und Atemwegswiderstand)
  • Langzeitblutdruckmessung (Erfassung von labilem Bluthochdruck und anderen Kreislaufregulationsstörungen)
  • Gefäßmedizinische Zusatzdiagnostik bei Erfordernis (z. B. Ultraschalldiagnostik sämtlicher hirnversorgenden und peripheren Blutgefäße, diverse angiologische Spezialverfahren)
  • Röntgendiagnostik (Herz-Lungen-Aufnahmen und Skelettaufnahmen im RehaZentrum Mittelmosel / Elfenmaar-Klinik, sonstige Spezialverfahren in nahegelegener örtlicher Anbindung)
  • Labordiagnostik (sämtliche in der klinischen Routine erhältlichen Untersuchungen).

Ultraschallgerät ATL HDI 3000

Ultraschalluntersuchung (Farbdoppler) in der Meduna-Klinik

Echokardiographie, FarbdopplerAorteninsuffizienz, Farbdoppler

Herzultraschall, Darstellung von Klappenfehlern

Fahrradergometertraining

Überwachtes Fahrradergometertraining

 

Copyright: Prof. Dr. J. Piper, Meduna-Klinik, 56864 Bad Bertrich,
Tel.: 02674 / 182 ,  Fax: 02674 / 182 3182